Das Buch

Ein Ballettbuch der anderen Art
Another kind of ballet book

Schönheit und Kraft von Bewegung fotografisch einzufangen und gleichzeitig das Bewusstsein des Sehenden dafür zu schärfen, wie viel Kampf die Leistung von Spitzen-Balletttänzern erfordert, haben sich Thomas Kirchgraber und Ute Fischbach-Kirchgraber zur Aufgabe gestellt.

Tigran Mikayelyan und die „Forceful Feelings“ mit ihrem bedingungslosen Einsatz beweisen es: Ballett ist mehr als bloßes Zehenspitzen-Kunstschweben auf ästhetischen Wolken. Es verliert niemals den Kontakt zum Boden und zum richtigen Leben. Denn all die Gefühle, die da auf der Bühne in Szene gesetzt werden, haben einen realen Hintergrund.

So sind die Balletttänzer bei aller Meisterschaft immer auch ganz normale Menschen, die doppelt zu kämpfen haben - mit der hohen Kunst und ihrer eigenen irdischen Unzulänglichkeit, die es zu überwinden gilt, um jene magischen Momente zu kreieren, die das Publikum überwältigen. Gleichzeitig wendet sich dieses etwas andere Ballettbuch an das „starke Geschlecht“, ist sozusagen ein Ballettbuch für Männer, das bestrebt ist, mit einigen Vorurteilen gegen „Männer in Strumpfhosen“ aufzuräumen.

To catch beauty and strength of movement in photos and at the same time to keener the awareness of the viewer for the insight in the continuous effort of great ballet dancers to achieve perfection, that is what Thomas Kirchgraber and Ute Fischbach-Kirchgraber have made their purpose.

Tigran Mikayelyan and the “Forceful Feelings” with their unconditional commitment are providing the proof: ballet is more than mere artful tip-toeing on aesthetic waves. It never looses contact to the ground and the real life. For all those emotions effectfully portrayed on stage, have a realistic background.

So ballet dancer, with all their accomplishes mastery, are at all time quite normal people, who lead a double combat - with high artistry and their own earthly inadequacies, that have to be overcome in order to achieve those magic moments that overwhelm the audience. At the same time this somewhat different ballet book addresses the “stronger sex”, is so to speak a ballet book for men, that endeavors to do away with a certain prejudice against “men in tights”.